Mit Eltern


  Unser Grundverständnis

„Eltern sind Gäste auf dem Platz“

Um in die  Lebenswirklichkeit des einzelnen Kindes eintauchen zu  können,  reichen  pädagogische Fachkentnisse allein nicht aus.  Was wir benötigen ist das Wissen der Eltern . Denn sie sind die Experten ihrer  Kinder,  sie allein, kennen den soziokulturellen,  familär- biografischen und sprachlichen  Hintergrund .

Und ………….wir lernen  im Kontakt mit der gesamten Familie einen Blick über den eigenen kultur- biografischen „Tellerrand“ hinaus zu wagen, um das Neue  vertraut zu machen.

  Für Eltern


Übergänge gestalten:

Der Wechsel von einer Kita in die Schule geht in aller Regel ebenso mit einer Veränderung der  Freizeitgestaltung am Nachmittag einher. Kinder verbleiben im Ganztagesbereich der Schulen oder  suchen  Orte der offenen Kinder-und Jugendarbeit auf.  Für Eltern ist diese Form der  kindlichen Abnabelung vom Elternhaus  nicht immer einfach, zu tragen.  Wie und wo Freizeit verbracht wird,  wollen Kinder zunehmend eigenständig entscheiden. Damit auch Eltern  diese Entscheidungen schrittweise an das Kind abgeben können,  bieten wir allen “ neuen Kindern und Eltern“ eine  Kultur des Ankommens an. Das bedeutet konkret, dass Eltern die erste Zeit mit auf dem Platz verweilen können, um Kontakt zum Ort und uns Fachkräften aufzunehmen. In gemeinsamen Gesprächen  können Befürchtungen  abgeschwächt und erste Beziehungen geknüpft , aber auch  Absprachen zum  „Umgang der freiwilligen Nutzung “ der Einrichtung getroffen werden.


Der Familientag:

Der Bauspielplatz Hexenberg bietet für Eltern und Kinder am letzten Samstag im Monat einen Familientag auf seinem Gelände und den Innenräumen der Einrichtung an. Die Familien haben in der Zeit von 13.00 Uhr-18.00 Uhr die Möglichkeit vielfältige Spielaktivitäten drinnen, aber vor allem auch draußen gemeinsam mit ihren Kindern, in Anspruch zu nehmen. Am Lagerfeuer können Stockbrot gebacken und Würstchen gegrillt werden. Das Familienangebot hat sich mittlerweile fest verortet und erreicht viele Familien aus dem Quartier ( siehe  Text -unter vernetzt)


 

 

Neu: Frauenfrühstück:

Das Frauenfühstück wird , als Beteiligungsprojekt von Frauen selbst organisiert einmal wöchentlich in der Einrichtung stattfinden.Das Frühstück soll alle Frauen aus dem Stadtteil als ungezwungene Treffpunktmöglichkeit, außerhalb der Familie und der Berufsrolle, dienen.  Dabei steht der inklusive Aspekt im Vordergund, das bedeutet das  Frauen  egal welcher Herkunft, Religion, Sprache und geschlechtlichen Identität, das Angebot herzlich gerne nutzen  können und von den Organisator*innen ausdrücklich erwünscht  wird. Momentan wird der Familientag dazu genutzt  Rahmenbedingungen,  Zeit und Wochentag auszuhandeln.

Wir freuen uns auf dieses neue Projekt auf dem Bauspielplatz.

 

 


Beratung in Erziehungsfragen und besonderen Lebenssituationen:

Wir halten  ein Beratungsangebot für besondere Lebenssituationen wie Wohnschwierigkeiten, Begleitung bei Schulgesprächen oder Erziehungsproblematiken vor.  Alle Informationen werden vertraulich behandelt.  Bei Bedarf  kann die GWA-Konflikthilfe einbezogen werden.

Kontakt unter: Kathi Zeiger Tel: 040 3191553 kathi.zeiger@gwa-stpauli.de


 


Und einfach mal zwischen durch…………

versorgen  die Mütter  den Bauspielplatz mit leckeren Köstlichkeiten.

Und da die Zubereitung von Börek eine Gruppenaktivität ist, helfen auch alle fleißig mit.